Haben Sie Anregungen für uns?

Jagdmesse 2013


Beginn
09:00 Uhr
05.10.2013
Ende ca.
17:00 Uhr
06.10.2013
Ticketstatus
Keine Tickets verfügbar.
Bildergalerie
Noch keine Gallery vorhanden

Meine persönliche Erinnerung:    Informationen



Die 1. JAGDMESSE öffnet am 5. und 6.Oktober 2013 in der Stadthalle Rheine von 9– 17 Uhr unter der Schirmherrschaft des Hegering Rheine, ihre Türen und präsentiert auf über 1.100 m² viele Informationen und Produkte für alle Jäger-, Hunde- und Naturfreunde.

In der Stadthalle wird den interessierten Besuchern ein breites Spektrum an Produkten und Dienstleistungen geboten, welche im Schwerpunkt Jagdausrüstung, -bekleidung, -waffen und Geländefahrzeuge umfasst. Ein attraktives Rahmenprogramm, unter anderem mit einer Jagdgebrauchshunde-Show und einer Greifvögel-Vorführung, sorgen für spannende Unterhaltung. Einen weiteren Teil des Programms werden die Jagdhornbläser des Hegering Rheine mit ihren brauchtümlichen Auftritten gestalten.

Den kleinen Zuschauern zeigt die „rollende Waldschule“ Geheimnisse des Waldes und den Umgang mit der Natur! Die Darstellung verschiedener Jagdarten und diverse Fachvorträge runden das Angebot ab.

Für das leibliche Wohl ist ebenso gesorgt: Genießen Sie im Restaurant „Buoni Amici“ Kaffee, Kuchen, einen deftigen Eintopf und eine Auswahl an Getränken.

Es präsentieren sich:

 

Tageskarte: 8,00 € (Kinder bis 14 Jahren in Begleitung eines Erwachsenen frei)
Dauerkarte: 14,00 € (Kinder bis 14 Jahren in Begleitung eines Erwachsenen frei)

 

Messebesuch mit Hunden

Die Hunde, die zur JAGDMESSE gebracht werden, müssen unter wirksamem Impfschutz stehen, d. h. sie müssen nachweislich mindestens 21 Tage vor der Messe gegen Tollwut geimpft worden sein. Diese ist vom Tag der Impfung an längstens für den Zeitraum, den der Impfstoffhersteller angibt, gültig. Fehlt eine derartige Angabe im Impfpass, ist die Impfung 12 Monate gültig. Wird der Hund spätestens mit Ablauf der Fristen gegen Tollwut nachgeimpft, entfällt die vorgenannte 21-Tage-Frist.

Bei jungen Hunden (unter 4 Monaten), die noch nicht über eine gültige Tollwutimpfung verfügen, muss ein tierärztliches Zeugnis vorgelegt werden, aus dem hervor geht, dass der Hund untersucht und frei von klinischen Anzeichen einer Tollwuterkrankung befunden wurde. Diese Bescheinigung darf nicht älter als 10 Tage sein.

Am Eingang werden die Dokumente kontrolliert.